„Star Award“ verliehen: Lokalradio Rinteln zeichnet Menschen für besondere Verdienste aus

Das Lokalradio Rinteln hat anlässlich des 14-jährigen Radiobestehens in diesem Jahr den „Star Award“ ins Leben gerufen. Das ist eine Auszeichnung für Menschen und Institutionen, die Gutes für ältere und kranke Mitmenschen, sozial schwache Menschen oder Menschen ohne festen Wohnsitz bewirken – um nur einige der Kriterien zu nennen.

Der erste Star Award wurde jetzt am Rande des Mediencafes im Mehrgenerationenhaus der Stadt Rinteln an Irmtraut Exner verliehen. Eine Frau, die „das Herz am rechten Fleck trägt und sehr viel im Rahmen der Blutspendeorganisation im DRK getan hat“, wie Klaus Opitz vom Lokalradio es sagte.

Die Besonderheit: Der Star Award Pokal verbleibt in der Vitrine des Empfängers, der Geldbetrag in Höhe von 100 Euro muss gespendet werden. Exner, sichtlich gerührt über die Anerkennung, wählte als Empfänger der 100 Euro die DRK-Tafel in Rinteln aus. Genauer gesagt, soll das Geld den Mittwochsgästen zu Gute kommen: „Jungen Frauen mit Kindern und älteren, gebrechlichen Menschen“.

Tafel-Koordinatorin Heidi Niemeyer erwartete allerdings eine weitere Überraschung: Für sie war der zweite „Star Award“ des Lokalradios bestimmt und damit weitere 100 Euro. Das Geld wird sie für die Arbeit der DRK-Tafel-Standorte einsetzen, kündigte sie an.

Star Award Auszeichnung 2021

von links nach rechts: Klaus Opitz (Inhaber Lokalradio Rinteln, Irmtraud Exner, Heidi Niemeyer (DRK), Ute Opitz (Inhaberin Lokalradio Rinteln)

Ein Bericht von Igor Vucinic (Rinteln Akuell)

Drucken E-Mail

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.