offenes Bürger (WEB) Radio

Urlaubsstimmung am Helenensee

Gastronom Michael Bode lud mal wieder zum Stelldichein ins Seestübchen ein. In der heutigen Zeit kein leichtes unterfangen, denn man kann derzeit Partys eben nicht so feiern, wie man gerne möchte, aber dennoch funktionierte das am gestrigen Samstag sehr gut.

Abstand, Kontaktnachverfolgung und mehr, liessen die Rintelner nicht davon ab ein bischen den Alltag und die Sorgen zu vergessen und mit der richtigen Musik ein bischen Spaß in dieser schweren Zeit zu haben.

Mit einer Mischung aus Klassikern wie griechischer Wein, englischen Hits wie Wind of Change und komödiantischen Einlagen verwandelte Winter das Seestübchen am Helenensee in ein Urlaubsparadies.

Einige Gäste waren erschienen, die aber dafür sorgten, das Winter denken musste das es vollgefüllte Sporthalle ist, die ihm zuhört, und das alles nur durch extrem lauten Applaus. Ich bin ja so aufgeregt, denn vor so vielen Menschen habe ich noch nie gespielt scherzte Winter.

Winter lieferte sogar Texthänger kostenlos ins Haus. Das kommt davon, wenn man den Text kennt, diesen aber am Keyboard sich nicht anzeigen lässt, so Winter.

Man muss nicht weit reisen um Urlaub zu haben, denn bei Michael im Seestübchen geht das auch ohne Flugzeug oder lange Bahnfahrten, wurde uns von einem Gast mitgeteilt.

Wie fing es eigentlich mit dem Musiker an. Im Alter von fünf Jahren bekam Winter eine Bontempi Orgel geschenkt, wo er dann vor Senioren seine ersten Erfahrungen machte. Zur Konfirmation gab es dann ein zur damaligen Zeit modernes Keyboard und nun spielt er seine Musik auf einem Yamaha Tyros 5 und begeistert seitdem die Menschen.

Wir lernten Christian Winter als humorvollen Menschen mit vielen Ideen kennen. Durch einen Zufall fanden wir einen Artikel vom 09.01.2020 bei Rinteln Aktuell, der uns zur Kontaktaufnahme anregte.

In diesem Artikel wird über den Song, "Rinteln an der Weser"  berichtet,der am 23. Dezember 2019 von Winter auf dem Adventszauber das erste mal gespielt wurde. Es ist eine Hommage an sene Heimatstadt Rinteln.

Nach einem Telefonat mit Winter stand fest, das der Song mit Lokalradio Rinteln in einem Tonstudio produziert werden wird. Hierzu müssen noch einige Rechte abgeklärt und ein Playback (eine Melodie) erstellt werden, und dann kann es losgehen.

Produziert wird im Studio von Andreas Melzer in Köln.

Winter verzichtet auf die Tantiemen, da es ein Spendenprojekt zu Gunsten des Kinderschutzbundes Rinteln werden wird.

In Planung steht, das es diesen Song nur als physikalische CD bei einigen Stellen in Rinteln und seinen Ortsteilen zu kaufen geben, und nicht in Downloadportalen bereitgestellt wird.

Jede CD soll signiert werden.

Wir werden Christian Winter in der nächsten Zeit einmal zu einem Interview ins Studio einladen, und weiter darüber berichten.

zum Kurzvideo <<< HIER >>>

Christian Winter bei Facebook:  <<< HIER >>>

Drucken E-Mail