Logo Lokalradio RInteln

offenes Bürger (WEB) Radio

Stars lesen für die weltweite Aktion #SavewithStories

Hollywoodschauspielerin und Save the Children Botschafterin Jennifer Garner hat gemeinsam mit der Kinderrechtsorganisation die globale Spendenaktion #SavewithStories gestartet. Prominente aus aller Welt lesen aus ihren Lieblingskinderbüchern vor und rufen damit gleichzeitig zu Spenden für die Corona-Hilfsmaßnahmen von Save the Children auf. Jetzt beteiligen sich auch viele deutsche Prominente, wie Violinistin Anne-Sophie Mutter, TV-Journalistin Dunja Hayali und Schauspielerin Ulrike C.Tscharre.

Seit Ende März haben sich über 200 Hollywoodstars der Aktion angeschlossen darunter Glenn Close, Reese Witherspoon, Jude Law, Helen Mirren. Auch der Duke und die Duchess of Sussex, Harry und Meghan Markle, sorgten für viel Aufmerksamkeit mit ihrem Video anlässlich von Archies erstem Geburtstag, in dem Meghan das Kinderbuch "The reading of Duck! Rabbit!" von Amy Krouse Rosenthal aus dem Wohnzimmer vorliest. Aktuell unterstützt Melinda Gates die Aktion, in dieser Woche liest sie aus dem Buch "Ada Twist, Scientist" vor.

Prominente Unterstützer auch aus Deutschland

In Deutschland riefen bereits prominente Botschafterinnen wie TV-Journalistin Dunja Hayali, Violinistin Anne-Sophie Mutter und Schauspielerin Ulrike C. Tscharre mit ihren Vorlesevideos dazu auf, für die Corona-Nothilfe von Save the Children zu spenden. "Das Coronavirus betrifft uns alle, auf der ganzen Welt. Es gibt ja bereits so viele tolle Initiativen auf nationaler Ebene, umso mehr freut es mich, wie hier weltweit bekannte Künstler und Menschen des öffentlichen Lebens mit einer gemeinsamen Aktion #SavewithStories ein Zeichen für benachteiligte Kinder setzen und mit Geschichtenerzählen Positives bewirken", meint Ulrike C.Tscharre.

"Der Grund, warum ich überhaupt mit dem Geige spielen begonnen habe, ist das Janosch Kinderbuch ,Der Josa mit der Zauberfidel'. Daraus lese ich bei der Aktion #SavewithStories vor. Die globale Covid-19 Pandemie erfordert weltweite Solidarität, jeder einzelne kann etwas tun. Mir ist es eine Herzensangelegenheit mich für die benachteiligten Mädchen und Jungen zu engagieren. Diese globale Krise bedroht Kinder weltweit in allen Lebensbereichen", sagt Anne-Sophie Mutter.

"#SavewithStories ist eine großartige Aktion", so Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children Deutschland. "Jeder, der dabei ist oder spendet, leistet einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Corona. Save the Children ist weltweit für alle benachteiligten Kinder im Einsatz: Für Mädchen und Jungen aus armen, sozial isolierten oder geflüchteten Familien, die schon vor COVID-19 keinen Zugang zu guter Bildung, Hygiene oder Gesundheitsdiensten hatten. Für diese Arbeit brauchen wir jede Unterstützung, die wir bekommen können."

Jeder kann Kindern helfen: Vorlesen ist eine wahre Superkraft

Die Stiftung Lesen begrüßt die Initiative von Save the Children, Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, sagt: "Vorlesen ist eine wahre Superkraft. Es stärkt die Persönlichkeit von Kindern, eröffnet ihnen neue Perspektiven, vergrößert den Wortschatz und erklärt, wie die Welt funktioniert. Damit alle Kinder von dieser Superkraft profitieren, empfehlen wir Eltern ihren Kindern jeden Tag mindestens 15 Minuten vorzulesen. Deswegen unterstützen wir die Aktion #SavewithStories, die dem Vorlesen eine große Bühne bietet und inspiriert. Denn gemeinsam neue Geschichten zu entdecken und spannende Abenteuer zu erleben, lohnt sich für alle: von Anfang an, ein Leben lang."

Die Vorleseaktion #SavewithStories wird von Verlagen gefördert, wie dem Carlsen Verlag, der Janosch Film und Medien AG und der Oetinger Verlagsgruppe, die Bücher zum Vorlesen zur Verfügung stellen.

Die Aktion #SavewithStories finden Sie bis September 2020 auf dem Instagram-Kanal von Save the Children Deutschland oder wenn Sie #SavewithStories_de eingeben. Mehr Informationen unter: www.savethechildren.de/savewithstories

Weitere Informationen finden Sie auf dem Kanal #SavewithStories von Save the Children USA und UK. Viele weitere Save the Children Länder beteiligen sich ebenfalls an der Aktion wie Australien, Italien, Schweiz, Niederlande, Norwegen und viele mehr.

Über Save the Children: Im Nachkriegsjahr 1919 gründete die britische Sozialreformerin und Kinderrechtlerin Eglantyne Jebb Save the Children, um Kinder in Deutschland und Österreich vor dem Hungertod zu retten. Heute ist die inzwischen größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt in über 110 Ländern im Einsatz. Save the Children ist da für Kinder in Kriegen, Konflikten und Katastrophen - seit 100 Jahren und darüber hinaus. Diese Kinder zu schützen, zu stärken und zu fördern ist das zentrale Anliegen der Organisation. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in den Bereichen Schule und Bildung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt sowie Überleben und Gesundheit. Save the Children setzt sich ein für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet. Eine Welt, in der alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können.

Über die Stiftung Lesen: Es fängt mit Lesen an: Lesen ist die zentrale Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg, Integration und zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung. Die Stiftung Lesen führt in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen bundesweite Programme, Kampagnen, Forschungs- und Modellprojekte durch, zum Beispiel den Bundesweiten Vorlesetag im November. Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschaftern unterstützt: www.stiftunglesen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.