offenes Bürger (WEB) Radio

Gelungene Ferienwochen im Mehrgenerationenhaus

Aktuelle Angebote der Stadtjugendpflege


Die Sommerferien in Rinteln waren nicht nur geprägt von viel Sonne, sondern auch von tollen Veranstaltungen, die von der Stadtjugendpflege im Mehrgenerationenhaus organisiert wurden. In festen Gruppen haben die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren, montags bis freitags von 9.00 – 15.00 Uhr gebastelt, gespielt und kleine Ausflüge gemacht. Besondere Highlights waren das Adventure-Golf am Doktorsee, die Aussicht vom Jahrtausendblick in Steinbergen oder die Radtour nach Fuhlen.


Voller Stolz konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende der Wochen ihre gebastelten Werke, u.a. Schultüten für die jüngeren Geschwister, Roboter mit eingebautem Anspitzer oder gebatikte T-Shirts, ganz im Stil der 60er und 70er Jahre, mit nach Hause nehmen.


Nach den Ferien geht es jetzt mit den Aktionstagen für Kinder ab 7 Jahren immer donnerstags in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr weiter. Das Programm beinhaltet u.a. viele Bastelangebote rund um die Themen Pferde und Raketen sowie eine kulinarische Weltreise. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter www.rinteln.de/stadtjugendpflege. Eine Anmeldung für die Aktionen ist ab sofort telefonisch oder per Mail möglich.


Für den Offenen Treff besteht die Möglichkeit, dass sich Jugendliche alleine oder in Kleingruppen direkt bei der Stadtjugendpflege melden und individuelle Angebote vereinbaren. Eine Kontaktaufnahme ist per Telefon, Email oder über den Instagram Account von jugendkomm_rinteln möglich

.
Der Weltkindertag rund um die Rintelner Nikolai-Kirche, der turnusmäßig in diesem Jahr gefeiert worden wäre, muss dagegen coronabedingt leider abgesagt werden.
Für Fragen rund um die Angebote oder Anmeldungen steht der Stadtjugendpfleger Sebastian Beck unter der Telefonnummer 05751/403961 bzw. per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zur Verfügung.

Alle Angebote werden entsprechend der Anforderungen, die ein verantwortungsvoller Umgang mit der Corona Pandemie mit sich bringt, durchgeführt. Bei allen Veranstaltungen der Stadtjugendpflege müssen Name, Anschrift und Telefonnummer auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 28 IfSG i.V. erhoben werden. Die Daten werden nur nach Aufforderung an lokale Gesundheitsbehörden weitergegeben. Eine Weitergabe darüber hinaus ist ausgeschlossen. Die Daten werden ab dem Zeitpunkt der Erhebung für 21 Tage aufbewahrt und anschießend vernichtet.

Drucken E-Mail