offenes Bürger (WEB) Radio

Staffelstabübergabe: Erfolgreiche Examensprüfungen und Ausbildungsbeginn am AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

13 Schülerinnen und Schüler des Kurses 17/20 haben Ihre dreijährige Ausbildung zur examinierten Fachkraft Gesundheits- und Krankenpflege am AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG mit dem Abschluss erfolgreich bestanden. In 2.100 Theorie- und 2.500 Praxisstunden haben die Auszubildenden alles gelernt, was für das Examen nötig war. Doch angesichts der Corona-Pandemie war es ganz anders, als noch zu Jahresanfang gedacht. „Ich möchte allen Beteiligten noch einmal mein ganz besonderes Lob aussprechen. Die Umstände waren nicht nur für Sie als diesjährige Examensschülerinnen und -schüler neben dem ‚normalen‘ Prüfungsstress eine Herausforderung, auch unser Team der Lehrkräfte und Praxisanleitungen hat für Ihre praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen in ganz neuen Wegen gedacht“, erinnert sich Dominik Janze, Schulleiter der Berufsfachschule Pflege im Rahmen der Examensfeier, zurück.

So wurden die praktischen Prüfungen, die normalerweise im direkten Patientenkontakt und laufenden Klinik-Betrieb stattfinden, in diesem Jahr in das so genannte Skills Lab der Berufsfachschule Pflege verlegt. Dieser Raum ist einem Patientenzimmer originalgetreu nachempfunden und dient z. B. als Unterrichtsraum für praktische Lehreinheiten an Demonstrations-Puppen. In diesem Jahr absolvierten die Auszubildenden jedoch auch den praktischen Prüfungsteil hier – anhand echter, anonymisierter Fälle aus dem Schaumburger Klinikum, die die Lehrkräfte und Praxisanleitungen der Berufsfachschule Pflege im Vorfeld gemeinsam ausgearbeitet haben. Auf dieser Basis konnten auch Aufklärungs- und Beratungsgespräche, die ebenfalls zum Aufgaben- und Prüfungsspektrum in der Ausbildung Gesundheits- und Krankenpflege gehören, realistisch geprüft werden. Die schriftlichen und mündlichen Prüfungsteile konnten in diesem Jahr nur in kleineren Gruppen und unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften stattfinden. Rückblickend betrachtet waren die Auszubildenden ihren Lehrkräften sehr dankbar für die gute Organisation der drei Prüfungsteile: „Anfangs hatten wir Angst, dass unser Examen dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie womöglich ausfallen muss. Das Ersatzkonzept war sehr gut organisiert und wir hatten trotz allem realistische Prüfungsbedingungen“, äußerten sich die Auszubildenden zufrieden.

Während in den Jahren zuvor mit fast 150 geladenen Gästen im Foyer und in der Cafeteria des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung feierlich gewürdigt wurde, konnte die Examensfeier dieses Jahr nur im kleinen internen Kreis stattfinden. Der feierlichen Stimmung hat dies jedoch keinen Abbruch getan: Unter dem Motto „Von der Raupe zum Schmetterling“ sorgte der kommende Examenskurs 18/21 mit passender Dekoration und Abschiedsgeschenken für eine feierliche Stimmung, die Grußworte der Seelsorge, der Geschäftsführung und der Pflegedirektion fehlten ebenso wenig wie die musikalische Begleitung und der kleine gemeinsame Imbiss im Anschluss.

Pflegedirektor Jörg Hake gratulierte im Rahmen der Feier den frisch Examinierten: „Sie alle können stolz auf Ihre Leistung der vergangenen drei Jahre sein und haben das Examen in diesen besonderen Zeiten sehr gut gemeistert. Wir wünschen allen Absolventen einen guten Start in das Berufsleben und viel Erfolg für die Zukunft. Wir freuen uns, dass wir mit einigen von Ihnen die berufliche Zukunft gemeinsam gestalten können.“ Insgesamt werden acht Schülerinnen und Schüler übernommen und setzen damit ihre berufliche Karriere am Schaumburger Klinikum fort.

Mit der Übergabe der Berufsurkunden beginnt nicht nur für die frisch Examinierten ein neuer Lebensabschnitt – am 01.10.2020 hat auch für 25 Schülerinnen und Schüler im neuen Ausbildungskurs 20/23 der erste Schritt in das Berufsleben begonnen. Erstmalig absolviert dieser Kurs nun die durch den Gesetzgeber im Juli 2017 grundlegend reformierte, sogenannte „generalisierte“ Ausbildung mit dem Ziel, den Abschluss „Pflegefachfrau / Pflegefachmann“ zu erreichen. Die bisher im Altenpflegegesetz und im Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Ausbildungsberufe werden nun zusammengeführt. Ziel ist es, die Ausbildung in der Pflege zu modernisieren und attraktiver zu gestalten. Die Berufsfachschule Pflege kooperiert im Rahmen dieser neuen Ausbildungsstruktur eng mit den Berufsbildenden Schulen Rinteln. Mit der regionalen Lernortkooperation wird die Nachwuchsförderung in den Pflegeberufen gestärkt und ein weiterer wichtiger Grundstein gelegt, um auch in Zukunft die Gesundheitsversorgung im Schaumburger Land sicherzustellen.

Der neue „Pflege-Nachwuchs” an der Berufsfachschule Pflege des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

Bildunterschrift:

Bild 1:

Die Schülerinnen und Schüler des Examenskurses 17/20, die die dreijährige Ausbildung an der Berufsfachschule Pflege des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG erfolgreich bestanden haben. Hintere Reihe v. l. n. r.: Apriamashvili, Salome; Korff, Lea; Szévald, Clara Marie; Meyer, Tatjana; Aretz, Franziska Samanta; Willms, Anna; Engelking, Jana; Busse, Tatjana; Busch, Anastasia; Kreth, Daliah; Ott, Nataliia. Vordere Reihe v.l.n.r.: Siewert, Patrick; Martens, Stephan.

Bild 2:

Der neue „Pflege-Nachwuchs” an der Berufsfachschule Pflege des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG. Vordere Reihe (v. l. n. r.): Goncalves, Pedro Martins; Hering, Lilith-Michelle; Winter, Lea; Wallbaum, Alina; Pietzk, Michael. Mittlere Reihe (v. l. n. r.): Runnebaum, Johanna; Beier, Lukas; Wauschkuhn, Franziska; Raab, Charleen; Schöbel, Melina; Lubeseder, Ira Kristin; Deterding, Maya; Dedeoglu, Beyza; Mohwinkel, Torben; David, Lilyana; Päthke, Janja; Bracht, Gilian; Haase, Rica Marie. Hintere Reihe (v. l. n. r.): Mohammed, Shivan; Dreier, Phillip; Zauder, Sara; Sultani, Shaghayegh; Winter, Stefanie.

 

 

Drucken E-Mail