offenes Bürger (WEB) Radio

Maik Beermann ruft Nienburger und Schaumburger Vereine auf – Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona!

„Wie kann Ehrenamt dauerhaft gewährleistet werden, wie kann man dem Mitgliederschwund entgegenwirken, wie können digitale Techniken hilfreich eingesetzt werden - Durch die Corona-Pandemie waren und sind die Fragen der ehrenamtlichen Tätigen nicht kleiner geworden. Ehrenamtliche stehen derzeit noch einmal vor ganz besonderen Herausforderungen. Deshalb möchte ich gern auf die vom Bund neue gegründete „Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt“ hinweisen, die Vereine in Nienburg und Schaumburg stärken soll“, erklärte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Maik Beermann. Der Fokus liegt in der Digitalisierung im Ehrenamt. Weitere Schwerpunkte sind die Unterstützung von Ehrenamt in ländlichen Räumen sowie die Nachwuchsgewinnung. „Bis zu 100.000 Euro pro Einzelvorhaben werden an finanzieller Förderung in Aussicht gestellt“, so Maik Beermann weiter. Anträge können bis zum 1. November unter www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung von gemeinnützigen Institutionen und juristischen Personen des öffentlichen Rechts gestellt werden. „Vor Ort existieren bereits viele gute Ideen und ich würde mich freuen, wenn unsere Heimatvereine in den Genuss der Mittel kämen“, so Beermann abschließend.

Hintergrund: Die neu gegründete Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist ein gemeinsames Vorhaben der großen Koalition und zentrales Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“. Für das Jahr 2020 stehen der Stiftung rund 23 Mio. Euro bereit. Ab dem kommenden Jahr sollen es jährlich 30 Mio. Euro werden. Die Stiftung soll eine Anlauf- und Servicestelle für alle Engagierten in unserem Land werden.         

Drucken E-Mail