Logo Lokalradio RInteln

offenes Bürger (WEB) Radio

Ginter: "Verständlich, dass es einige nicht gut finden, dass wir wieder spielen"

Nationalspieler Matthias Ginter von Borussia Mönchengladbach kann nachvollziehen, warum einige Menschen dem Neustart der Fußball-Bundesliga kritisch gegenüber stehen. "Die Bundesliga wird gerade sehr unter dem Brennglas beobachtet, es gibt ja auch Leute, die es nicht gut finden, dass wir wieder spielen. Das ist aber teilweise auch verständlich, wenn andere noch einige Wochen darauf warten müssen, ihren Job wieder ausüben zu können", sagte der 26-Jährige im Vorfeld des rheinischen Duells der Gladbacher mit Bayer Leverkusen (Samstag, 15.30 Uhr) der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Die allgemeinen und im Konzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verankerten Corona-Regeln nimmt der Weltmeister von 2014 sehr ernst. "Ich passe schon extrem auf und schränke mich noch mehr ein. Das liegt auch daran, dass das Testergebnis bestimmt, ob man im nächsten Spiel spielen kann. Das ist ein neuer Faktor neben der Trainingsleistung zum Beispiel. Das Ergebnis muss negativ sein, sonst ist man nicht dabei. Deswegen verzichte ich auch weitgehend auf Besuche. Das ist zwar ungewohnt, gerade mit Blick auf die Familie, aber das müssen wir jetzt durchziehen", sagte Ginter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.