Bückeburg - Versuchter Raub

Verfasst von pr am . Veröffentlicht in Blaulicht

Eine 24jährige Bückeburgerin wurde am Dienstag gg. 22.00 Uhr Opfer einer versuchten Raubstraftat auf dem Bückeburger Marktplatz.

Das Opfer saß am Bückeburger Stadthaus gegenüber dem Rathaus auf einer Bank und wurde mit den knappen Worten "Tasche her" von einem aus Richtung Marktplatzbrunnen kommenden Mann aufgefordert ihre Handtasche auszuhändigen.

Der Täter bedrohte die Frau mit einem Messer, wobei es sich evtl. um ein handelsübliches Küchenmesser mit einer Klingenlänge von ca. 20cm handelte, und versuchte der 24jährigen die Handtasche zu entreißen. Die Bückeburgerin schrie beim Gezerre um die Tasche laut um Hilfe, was Zeugen im Nahbereich aufmerksam machte und den Täter veranlasste zu Fuß in Richtung Oberstenhof zu flüchten.

Trotz eines wenige Minuten zufällig vorbeikommenden Streifenwagens konnte der Täter im Zuge einer Nahbereichsfahndung nicht ausfindig gemacht werden.

Das Opfer beschrieb den männlichen Täter wie folgt:

Alter ca. 18 Jahre, Körpergröße ca. 175 cm, möglicherweise südländische Herkunft, dunkle Bekleidung, längere schwarze Haare mit gewellter "Ponyfrisur" vor der Stirn, trug vor dem Mund-Nase-Bereich ein schwarzes "Bandanatuch" mit weißem Muster.

Der Kriminalermittlungsdienst der Polizei Bückeburg hat die Ermittlungen zu einem versuchten schweren Raub aufgenommen.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Bückeburg, Tel.: 05722/95930.

Drucken