Logo Lokalradio RInteln

offenes Bürger (WEB) Radio

Center Promotion Tour mit Semino Rossi

Am Mittwoch, 10.07.2019 waren mein Mann und ich zu Gast im Südringcenter in Paderborn. Grund hierfür war ein Interview mit Semino Rossi, und für die anderen Besucher dann ein Kurzauftritt und eine Signierstunde. Die Aufregung und Anspannung war schon enorm gross, aber das sollte schnell vergehen. Wir dachten uns das wir früher losfahren, um gemütlich und ohne Hetze nach Paderborn zu kommen, aber wir wurden eines anderen belehrt. Erst fiel ein Zug aus, dann kam der nachfolgende Zug 30 Minuten später, weil da irgendwo Schafe auf dem Gleis standen. Die Zeit wurde also immer knapper, und wir hatten schon Befürchtungen, das wir zu spät kommen würden. Bis zu diesem Zeitpunkt wussten wir gar nicht, ob dem Interview zugestimmt wurde, denn die Antwortmail des Plattenverlages kam erst, als wir schon im Zug saßen. Je näher wir dem Center kamen, desto grösser wurde die Aufregung. Nach Ankunft ging mein Mann zum Tourmanager und handelte die Anzahl der Fragen aus. Wir entschieden uns auf einige Fragen zu verzichten, denn solche Promotion Touren sind immer sehr knapp bemessen.

Wir wurden in einen Nebenraum geführt, wo dann Semino Rossi mit seinem Team durch einen langen Gang kam. Das erinnerte mich irgendwie an dem Weg eines Boxers, wobei es nicht heissen soll das Semino Rossi ein Boxer ist.

Semino Rossi ist in nur sehr wenigen Worten zu beschreiben. Er ist ein bodenständiger, ruhiger, netter Familienmensch.

Als er so langsam näher kam schossen mir die wildesten Gedanken in den Kopf.

  • verlier ich meine Stimme
  • geht die Technik
  • mache ich Fehler
  • lasse ich das Mikrofon fallen
  • werden die Fotos

Da stand er nun der Weltstar, gab mir die Hand und fragte mich, wie es mir geht, obwohl ich eigentlich die Fragen stellen wollte. Gleich zu Anfang passierte mir der grösste Patzer. Ich habe seinen Namen vor Aufregung vergessen. Semino nahm es locker, und wir haben dann darüber gelacht.

Die Antworten auf meine Fragen kamen wie aus der Pistole geschossen, wobei es ja nicht immer die alltäglichen Fragen sind, die ich den Interviewpartnern stelle.

Auf die Frage: Wenn Sie die Gelegenheit einen Menschen, den Sie verloren haben, nocheinmal fünf Minuten zu sehen, was würden Sie ihm sagen ?, sagte er spontan, das sein Papa gewollt hat, das Semino auf die Bühne geht. Er würde sich so sehr wünschen, das sein Papa einmal fünf Minuten sehen könnte, das er auf der Bühne steht, und was er erreicht hat.

Nach dem Interview gab es noch Fotos, und dann haben wir den Raum verlassen, und Semino wurde angekündigt. Mittlerweile war es sehr voll geworden im Südringcenter. Ich habe mich an die Seite gesetzt, da es für mich zu voll war, da spielt dann meine Psyche noch nicht so mit. Ich war immer noch so angespannt, das man gedacht hat, das sich ein Gürtel um den Brustkorb zuschnürt. Aber es war ein unbeschreiblich schönes Ereignis, das ich nie wieder vergessen werde.

Mein Mann hat dann der Rest mit Fotos, und O Tönen erledigt. Semino sang 3 Titel aus seinem neuen Album: So ist das Leben, stellte dann seine Fanbox vor, wo der ein oder andere Lacher kam. In der Fanbox sind Dinge für Menschen über 50 sagte er.

Der Inhalt der Fanbox: De Luxe Edition des Albums mit 3 Zusatztiteln, Brillenetui, Brillenputztuch, Buch, Bleistift, 5er Set Postkarten, Aufstellkalender und Blumensamen "Semino´s Sommerblumen Mischung".

Er würde jeder Frau seine private Telefonnummer geben, die ihm dann ein Bild der wachsenden Blumen zusenden würde, so scherzte er.

Nach dem letzten Song schreitete er dann zur Autogrammstunde.

Viele der Zuschauer riefen Zugabe und einige haben sich beschwert, das er nur 3 Lieder gesungen hat. Es ist eine Promotour und kein Konzert, sagte mein Mann dann zu den Personen. Da kamen dann die seltsamsten Antworten, unter anderem, das er würde ja genug daran verdienen würde, doch leider sind diese Menschen unwissend, wie hoch die ganzen Kosten wie Promotion, Produktion und sonstige Kosten rund um ein ein Album sind.

Wir haben gewartet bis die Schlange so halbwegs abgearbeitet war, und haben uns dann mit eingereiht, so das Semino Rossi unser zuvor bestelltes Plakat signieren konnte, zusätzlich sein neues Album und die Autogrammkarten. Ich überreichte Ihm unseren kleinen Präsentkorb vom Lokalradio.

Die Sicherheitskräfte hatten nicht viel zu tun, da alles so ruhig abgelaufen ist. Alles in allem eine sehr gelungene und gut organisierte Kurzveranstaltung.

Glücklich und so das alles funktioniert hat verliessen wir das Südringcenter. So langsam löste sich auch die Spannung.

Fotos von diesem Tag finden Sie unter der Rubrik Fotos auf unserer Webseite oder klicken auf diesen Link: <<<Hier Klicken>>>

Zum Schluss geht ein grosser Dank an:

  • die Firma Centerpromotion
  • Jessica M. von Sony Music Entertainment
  • Tourmanager Andreas Pappert
  • Centermanager Friedrich Klingenthal
  • Den vielen Helfern vor Ort
  • Semino Rossi

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.