Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Weserbergland

 

  • Arbeitslosenzahl im August etwas erhöht
  • Anstieg vor allem bei jungen Menschen wegen der Sommerferien
  • deutlicher Rückgang die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr

 
Arbeitslosenzahl: 11.759 Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 6,0% (6,8 %)
ggü. Vormonat:                       101/+0,9 % Stellenzugang (ggü. Vorjahresmonat) 910 (+22,8 %)
ggü. Vorjahresmonat: -1.621/-12,1 % Stellenbestand (ggü. Vorjahresmonat) 3.669 (+36,3 %)
 
 
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Weserbergland leicht angestiegen: Insgesamt waren 11.759 Personen waren im August 2021
in den Landkreisen Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg arbeitslos gemeldet.
 
„Nachdem die Arbeitslosigkeit in unserem Agenturbezirk seit Februar 2021 kontinuierlich gesunken ist, verzeichnen wir im August
einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit,“ sagt Gerhard Durchstecher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit
Hameln.
 
„Der Anstieg der Arbeitslosenzahl in diesem Monat ist hauptsächlich auf Arbeitslosmeldungen von Jugendlichen zurückzuführen,
die sich zwischen Ende des Schulbesuchs und Ausbildungsbeginn vorübergehend arbeitslos melden,“ erläutert Durchstecher und
erklärt weiter: „Da 2021 die Sommerferien in Niedersachsen spät begonnen haben, macht sich dieser saisonal übliche Effekt dieses
Jahr verstärkt im August bemerkbar.“
 
Ein erfreulich positiver Trend auf dem Arbeitsmarkt wird jedoch im Vergleich zu den Zahlen des Vorjahres deutlich, so Durchstecher:
„Im August 2021 sind im Weserbergland über 1.600 Menschen weniger arbeitslos als im Vorjahresmonat, gleichzeitig haben unsere
ansässigen Arbeitgebern 910 Arbeitsstellen gemeldet und somit 169 mehr als im August 2020. Diese Zahlen zeigen, wie rasch der
heimische Arbeitsmarkt trotz aller Einschränkungen durch die Pandemie wieder an Fahrt aufgenommen hat.“
 
Landkreise
Im August 2021 hat sich die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat in den drei Landkreisen des Agenturbezirks unterschiedlich
entwickelt. Im Landkreis Hameln-Pyrmont sank sie etwas um -1,0% (-52 Arbeitslose, insgesamt 4.992; Arbeitslosenquote 6,4%). Im
Landkreis Holzminden ist mit 18 Arbeitslosen mehr ein leichter Anstieg zu verzeichnen (+0,8% insgesamt 2.340; Arbeitslosenquote 6,5%).
Im Landkreis Schaumburg stieg die Arbeitslosigkeit um 3,1% (+135%, insgesamt 4.427; Arbeitslosenquote 5,3%).

Drucken E-Mail

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.