denlen

Trotz Temperaturen weit der 30 Grad Marke kamen viele Besucher zum Kaffeeklatsch in Steinbergen. Der Steinberger Ortsbürgermeister Sascha Gomolzig ließ es sich nicht nehmen die Gäste selbst zu begrüssen und ein Stück des leckeren Kuchen zu geniessen. Ob Jung oder Alt, ob Steinberger oder ein Einwohner anderer Ortsteile, bzw.auch Rntelner sebst waren zum Kaffeeklatsch gekommen.

Bei guter Laune wurde auch zum Gesang angestimmt. Frau Grannemann Bülte übernahm beim Singen die Regie und stimmte den Chor der Besucher an, mit Wenn wir erklimmen schwindelnde Höhen und kein schöner Land in dieser Zeit endete der Kaffeeklatsch, der auch viel Informationen und Lyrik in sich hatte.

Die Gäste de nicht dabei sein konnten müssen aber nicht auf die Informationen verzichten. In einer der nächsten Sendungen "Kompass" stellen wir Steinbergen vor.

Hier ein paar kleine Daten rund um Steinbergen.

Steinbergen: Steenburch

  • 896 Grafin Hildburg gründet St. Agnes Kirche
  • 1160 Erste Namensnennung, Mirabilis von Bruchhof
  • 1559 Einführung der Reformation
  • 1634 Einführung der Schulpflicht durch den Schaumburger Grafen - hierzu wurde der Korbflechterraum bei Bauer Holstein als Schulraum genutzt. Weitere kleine Schulbauten folgten bis zur heutigen Schule
  • 1890 Einweihung der jetzigen Backsteingotik Kirche
  • 1900 Eröffnung der Rinteln Stadthgener Eisenbahn
  • 1910 Luftkurort - Erste pension Haus "Daheim", Ort mit dem höchsten Fremdenverkejrsanteil im gesamten Weserbergland
  • 1974 Gebietsreform, jetzt Stadt Rinteln
  • 2019  1763 Einwohner, Ortsbürgermeister Sascha Gomolzing