Logo Lokalradio RInteln

offenes Bürger (WEB) Radio

DEKV fordert Nachbesserungen beim Krankenhausentlastungsgesetz

Der DEKV unterstützt in dieser besonderen Situation den nun vorliegenden Entwurf für das Krankenhausentlastungsgesetz. "Die Regelungen im vorliegenden Gesetzentwurf sind wichtig, um die Liquidität und die wirtschaftliche Existenz der Krankenhäuser während und nach der Corona-Krise sicherzustellen. Daher sollte das Gesetz diese Woche verabschiedet werden, damit die Krankenhäuser und ihre Mitarbeitenden Planungssicherheit erhalten. Allerding sehen wir bei drei Punkten Nachbesserungsbedarf", betont Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender des DEKV.

Fachkliniken sichern

Für die meisten Krankenhäuser ist nach ersten Modellrechnungen von Mitgliedshäusern des DEKV die Pauschale für freigehaltene Betten zur Versorgung von Corona-Patienten in Höhe von 560 Euro ausreichend. Bei spezialisierten Fachkliniken, beispielsweise orthopädischen Kliniken mit ihrem hohen Technisierungsgrad und großen Behandlungsteams, ergeben sich hingegen andere Kostenstrukturen. "Die im deutschen Gesundheitswesen geforderten, hochspezialisierten Fachkliniken stellen sich der aktuellen Herausforderung und tragen zur Versorgung der Patientinnen und Patienten bei. Auch sie haben alle nicht medizinisch notwendigen Operationen und Behandlungen ausgesetzt. Daher fordern wir einen verpflichtenden Ausgleich der Mindererlöse zwischen Krankenhaus und Krankenkasse. Insbesondere für die spezialisierten Fachkliniken ist das dringend notwendig, um ihre Liquidität und Existenz langfristig zu sichern", so Radbruch.

Mehr- und Mindererlöse verpflichtend ausgleichen

Der Gesetzentwurf sieht vor, dass Mehr- oder Mindererlöse, die aufgrund einer Epidemie entstehen, von den Vertragsparteien auch nach Ablauf des Vereinbarungszeitraums gesondert verhandelt werden können. Hier fordert der DEKV § 4 Absatz 3 Satz 5 verpflichtender umzuformulieren: "... für Mehr- oder Mindererlöse, die aufgrund einer Epidemie entstehen können, haben die Vertragsparteien auch nach Ablauf des Vereinbarungszeitraums einen von den Sätzen 3 und 4 abweichenden Ausgleich zu vereinbaren".

Langfristige Auswirkungen der Krise berücksichtigen

Im Gesetzentwurf ist der Fixkostendegressionsabschlag für die Vereinbarung des Erlösbudgets für das Jahr 2020 ausgesetzt. Da sich die Auswirkungen der Corona-Krise aller Voraussicht nach bis ins kommende Jahr hinziehen werden, fordert der DEKV den Fixkostendegressionsabschlag auch im Jahr 2021 nicht geltend zu machen und so Liquiditätsproblemen der Krankenhäuser vorzubeugen.

"Mit der Verabschiedung des Krankenhausentlastungsgesetzes und der Berücksichtigung unserer Forderungen können wir die Diskussion um die Sicherstellung der Liquidität unserer Krankenhäuser hinter uns lassen und uns mit unserer gesamten Energie auf die Versorgung der Patientinnen und Patienten sowie die Erfüllung unseres Versorgungsauftrags konzentrieren", erklärt Radbrauch.

Veranstaltungen

Interkultureller Frauentreff

Juli
Donnerstag
9
10:00 Uhr
Mehrgenerationenhaus

Übungsschießen

Juli
Donnerstag
9
18:00 Uhr
Schießsportanlage Eichenwäldchen

Schlagzeilen, Pressemitteilungen

Niedersächsisches Volksbegehren Artenvielfalt: Bundestagsabgeordnete Katja Keul besucht das Bienenhaus Schaumburg

Weiterlesen ...

„Niedersachsen darf Zukunftsinvestition nicht verschlafen“

Weiterlesen ...

Auf dem richtigen Weg: Deutliche Verbesserung der wirtschaftlichen Situation am AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

Weiterlesen ...

Bundespolizei sucht Zeugen nach Bedrohung im ICE 802

Weiterlesen ...

Update zum Grosseinsatz der Feuerwehr vom 22.Juni

Weiterlesen ...

Lockerer Austausch im Weserdorf Rinteln für die Generation 50+

Weiterlesen ...

Riesen Rummel in Berlin - Mit dabei Schaustellersprecher Marlon Klaasen aus Rinteln

Weiterlesen ...

„Fehlende Vorgaben sorgen für Verwirrung und Verunsicherung“

Weiterlesen ...

Komm hol das Lasso raus...

Weiterlesen ...

Schlagerdemo - wir wollen feiern

Weiterlesen ...

Service

Sie suchen einen Job ? Sie langweilen sich in Ihrem Job und suchen einen neuen Wirkungskreis ? Kein Problem ! Schauen Sie einfach einmal bei unseren Stellenanzeigen nach.

Stellenmarkt »


Hund oder Katze weggelaufen, der Kanarienvogel macht einen Rundflug oder der Hamster hat seinen Käfig aufgebrochen ? Wir möchten Ihnen helfen, Ihren Liebling wiederzufinden. Auch Sie können helfen.

Gesucht / Gefunden »

Wir für Sie

Sie richten eine Veranstaltung aus ? Sagen Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid. Wir geben Ihre Veranstaltung kostenlos bekannt. Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus.

Veranstaltung melden »


Ihnen ist in der Pause mal nach Rock Musik ? Sie möchten bei Chillout entspannen ? oder einfach mal kuscheln ? Dann werden Sie hier fündig. Wir bieten Ihnen einige zusätzliche Programme.

Musikwelten »

Grüsse & Wünsche

Sie möchten jemandem über das Radio zum Geburtstag gratulieren? Hier können Sie Ihren persönlichen Gruß übermitteln. Füllen Sie einfach rechtzeitig unser Formular aus.

Geburtstagsgruß übermitteln »


Kathrin Heidrich erfüllt in der Wunschbox jeden 2. Sonntag im Monat von 18 bis 20 Uhr Ihre Musikwünsche. Welchen Musikwunsch dürfen wir Ihnen erfüllen ? Wen möchten Sie grüßen ? Schreiben Sie uns:

Zum Musikwunschformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.