Logo Lokalradio RInteln

offenes Bürger (WEB) Radio

Corona-Pandemie Menschenrechte müssen das politische Handeln leiten

Das Deutsche Institut für Menschenrechte fordert Bund und Länder auf, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie an den Menschenrechten auszurichten. "Menschenrechte müssen das politische Handeln leiten. Auch in dieser sehr schwierigen Krisensituation gelten die Grund- und Menschenrechte vollumfänglich weiter", erklärte Beate Rudolf, Direktorin des Instituts. "Einschränkungen sind zeitlich eng zu begrenzen und ihre Wirksamkeit und Auswirkungen müssen genau beobachtet werden, um gegebenenfalls nachzusteuern."

In seiner aktuellen Stellungnahme lobt das Institut das Bemühen von Bund und Ländern, bei der Ausgestaltung von Kontaktbeschränkungen die betroffenen Grund- und Menschenrechte sorgfältig miteinander abzuwägen, sowie ihr Bestreben, Menschen in schwierigen und prekären Lebenssituationen zu unterstützen.

"Die Menschenrechte verlangen, dass staatliche Maßnahmen in Krisensituationen nicht diskriminieren. Der Diskriminierungsschutz ist nicht ausgesetzt ", erklärte Michael Windfuhr, Stellvertretender Direktor des Instituts. Alle Maßnahmen müssten Menschen in verletzlichen Lebenslagen besonders in den Blick nehmen wie beispielsweise ältere Menschen, Kinder und Jugendliche, obdachlose und wohnungslose Menschen, Menschen mit Behinderungen, Geflüchtete sowie Menschen in beengten Wohnverhältnissen.

Das Institut ruft die Politik dazu auf, die entsprechenden Hinweise, Warnungen und Vorschläge der zivilgesellschaftlichen Organisationen zu hören und bei der Ausgestaltung von Maßnahmen zu berücksichtigen.

Das Institut sieht darüber hinaus einen dringenden Handlungsbedarf auf europäischer Ebene, dem die Staaten nur mit Solidarität und Unterstützung untereinander gerecht werden könnten. So benötige unter anderem Griechenland dringend Unterstützung, damit die Geflüchteten in den Lagern auf den griechischen Inseln nicht der Corona-Pandemie schutzlos ausgesetzt sind.

Zugleich warnt das Institut vor einer Haltung "Not kennt kein Gebot" und einer schleichenden Gewöhnung an die Einschränkung von Grund- und Menschenrechten. Hier seien Politik, Medien und Öffentlichkeit gleichermaßen zu Wachsamkeit aufgerufen.

Veranstaltungen

Kein Event

Schlagzeilen, Pressemitteilungen

Niedersächsisches Volksbegehren Artenvielfalt: Bundestagsabgeordnete Katja Keul besucht das Bienenhaus Schaumburg

Weiterlesen ...

„Niedersachsen darf Zukunftsinvestition nicht verschlafen“

Weiterlesen ...

Auf dem richtigen Weg: Deutliche Verbesserung der wirtschaftlichen Situation am AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG

Weiterlesen ...

Bundespolizei sucht Zeugen nach Bedrohung im ICE 802

Weiterlesen ...

Update zum Grosseinsatz der Feuerwehr vom 22.Juni

Weiterlesen ...

Lockerer Austausch im Weserdorf Rinteln für die Generation 50+

Weiterlesen ...

Riesen Rummel in Berlin - Mit dabei Schaustellersprecher Marlon Klaasen aus Rinteln

Weiterlesen ...

„Fehlende Vorgaben sorgen für Verwirrung und Verunsicherung“

Weiterlesen ...

Komm hol das Lasso raus...

Weiterlesen ...

Schlagerdemo - wir wollen feiern

Weiterlesen ...

Service

Sie suchen einen Job ? Sie langweilen sich in Ihrem Job und suchen einen neuen Wirkungskreis ? Kein Problem ! Schauen Sie einfach einmal bei unseren Stellenanzeigen nach.

Stellenmarkt »


Hund oder Katze weggelaufen, der Kanarienvogel macht einen Rundflug oder der Hamster hat seinen Käfig aufgebrochen ? Wir möchten Ihnen helfen, Ihren Liebling wiederzufinden. Auch Sie können helfen.

Gesucht / Gefunden »

Wir für Sie

Sie richten eine Veranstaltung aus ? Sagen Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid. Wir geben Ihre Veranstaltung kostenlos bekannt. Füllen Sie dazu einfach unser Formular aus.

Veranstaltung melden »


Ihnen ist in der Pause mal nach Rock Musik ? Sie möchten bei Chillout entspannen ? oder einfach mal kuscheln ? Dann werden Sie hier fündig. Wir bieten Ihnen einige zusätzliche Programme.

Musikwelten »

Grüsse & Wünsche

Sie möchten jemandem über das Radio zum Geburtstag gratulieren? Hier können Sie Ihren persönlichen Gruß übermitteln. Füllen Sie einfach rechtzeitig unser Formular aus.

Geburtstagsgruß übermitteln »


Kathrin Heidrich erfüllt in der Wunschbox jeden 2. Sonntag im Monat von 18 bis 20 Uhr Ihre Musikwünsche. Welchen Musikwunsch dürfen wir Ihnen erfüllen ? Wen möchten Sie grüßen ? Schreiben Sie uns:

Zum Musikwunschformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.