denlen


Radio einschalten

Circus Krone trauert

Soeben erreichte uns die traurige Nachricht, das der Nashornbulle "Tsavo" verstorben ist. Tsavo der als Botschafter für die Aktion Go-for-Rhino gestanden hat, ist von uns gegangen. Wir durften Tsavo im August 2018 in Hannover kennenlernen. Ein sehr beeindruckendes Tier. Wir drücken an dieser Stelle unser tiefstes Mitgefühl aus.

Die komplette Circus Krone Familie ist in Gedanken bei Tsavo. Die Worte seines Trainers und Freund Martin Lacey jr. möchten wir mit Ihnen teilen (übersetzt mit Google Translater):

„Tsavo ist verstorben. Wir sind so traurig, dass dich nichts auf so etwas vorbereitet! Ich kann nicht erklären, was für ein erstaunliches Tier er war. Nachdem er zu uns gekommen ist, ist es unsere Pflicht, sich um ihn zu kümmern, ihn aber auch zu schützen. Das haben wir immer getan und die Situation nach wochenlanger Behandlung sehr ernst genommen. Die letzten Tage, die ich gesehen habe, sollten wir vielleicht selbst in die Hand nehmen und mit den Tierärzten entscheiden, dass wir alles getan haben, was wir können. Tsavo ließ das am nächsten Tag nicht mehr passieren, als er wieder top fit war - was uns alle glücklich machte, mit seinen Behandlungen fortzufahren. Ich war nicht da, als er starb, aber Danny, sein geliebter Tierpfleger, sagte mir, dass er zu seinem Strohbett hinübergegangen sei und dort gestorben sei. Er hatte solch einen Charakter, dass ich das Gefühl hatte, dass er diese Entscheidung nicht treffen sollte! Er würde es selbst tun ! Vielen Dank, Tsavo, für all die erstaunlichen Zeiten, die wir zusammen verbracht haben. Vielen Dank, dass Sie so viele Menschen glücklich gemacht haben, einschließlich der gesamten Familie der Zirkuskrone. Du warst so toll! Wörter können dich nicht beschreiben. Wir lieben dich und wir werden dich nie vergessen. Ich vermisse dich schon sehr. “

Martin Lacey jr.

Pressebericht:

Seit Wochen hat der Circus Krone um ihn gebangt, nun ist die Trauer groß: Nashorn Tsavo ist tot. Der Bulle sei am Dienstag ohne langes Leiden innerhalb von Minuten gestorben, schilderte seine betreuende Tierärztin Christine Lendl der Deutschen Presse-Agentur in München. "Er war ein ganz souveränes Tier. Und so souverän hat er auch sein Leben beendet." Obwohl letztlich sicher eine Erkrankung zugrunde gelegen habe, sei der Breitmaulnashorn-Bulle mit 45 Jahren sehr alt geworden. "Er hat seine Lebensspanne gut ausgeschöpft", sagte Lendl.

Das rund zwei Tonnen schwere Tier hatte dem Circus Krone schon länger Sorgen bereitet, weil es wenig fraß und Durchfall hatte. Mehr als 300 Kilo nahm es dadurch ab. Mediziner hatten Tsavo daraufhin Mitte Februar aufwendig untersucht. Ein ungewöhnlicher Einsatz auch für die Feuerwehr, die mit Lufthebekissen und Gurten anrückte, damit das narkotisierte Tier in aufrechter Position untersucht werden konnte.

Doch außer einer Verdickung an der Darminnenwand fanden die Fachleute letztlich nichts Konkretes. Was aber auch an der imposanten Größe eines Nashorns liegt. Denn mit Händen, Ultraschall und Endoskopen können die Tierärzte zwar "von den Seiten" in den Patienten "hineinschauen". "Doch in der Mitte ist eine knappe Tonne Tier nicht untersuchbar", erläuterte Lendl.

Die Fachtierärztin für Zoo- und Wildtiere ist dennoch überzeugt: "Da lag sicher irgendeine Erkrankung zugrunde, die wir nicht finden konnten." Sie vermute ein "mechanisches Hindernis" wie einen Tumor oder eine Darmverschlingung. Um die genaue Todesursache herauszufinden, wird der Kadaver nun in der Tierpathologie obduziert - was aufgrund seiner Größe Wochen dauern kann.

Für die Betroffenen vom Circus Krone sei Tsavos Tod wie der eines Familienmitglieds, sagte Lendl. Auch andernorts wurde getrauert: "Unsere Herzen sind gebrochen, aber voller Dankbarkeit, dass du so lange unter uns warst", postete Rebecca Siemoneit-Barum auf Facebook. Im Circus ihres Vaters hatte Tsavo mehr als 30 Jahre lang gelebt, bevor er nach dessen Auflösung für die letzten 10 Jahre zum Circus Krone wechselte.

Siemoneit-Barum beschrieb Tsavo als "sanftmütig und neugierig, aufmerksam und zugewandt, dabei prächtiger und schöner als je ein anderes Tier seiner Art." Allen Betroffenen möge es ein Trost sein, dass Tsavo der Tierärztin zufolge in den vergangenen Tagen stabil und schmerzfrei gewesen ist. "Er war gestern noch in der Sonne draußen, hat auf die Pfleger reagiert wie immer." Sprich: Während er denjenigen, die er weniger mochte, die kalte Schulter zeigte, ließ er sich von anderen genüsslich kraulen.

Quelle: Circus Krone & DPA

 

Schlagzeilen

Generationsübergreifendes Kochen

Nach dem Motto "Ach du dickes Ei" ging es beim Kochen für Jung und Alt in der Hildburgschule wieder heiss her. Hier natürlich bezogen auf Herd und Backofen. Es wurde gezielt auf Ostern hingearbeitet. Rezepte rund ums Ei. Wir haben über die Schulter geschaut.

Weiterlesen
"Es grünt so grün", ein voller Erfolg

Der gestrige Abend stand ganz unter dem Motto "Garten, Natur, und Frühling". Die Lesung gepaart mit Gesang fand grossen Anklang bei den Besuchern, und schreit auf jeden Fall nach einer Wiederholung, bzw. einer Neuauflage. Für uns als Lokalradio war es die zweite öffentliche Veranstaltung, bei der wir vor Ort waren.

Weiterlesen
Lokalradio Rinteln expandiert

Neben unserem aktuellen Programm  "Lokalradio Rinteln ... Radio für uns" finden Sie demnächst auch weitere verschiedene Themen Kanäle. Ist Ihnen heute einmal nach 80 er Musik, wollen Sie entspannen und kuscheln, oder steht Ihnen der Sinn im Sommer eine Weihnachtsparty zu feiern. Bei uns werden Sie fündig.

Weiterlesen
Stollen und Stuten von Bäckermeister Hermann Brüggemann aus Rinteln

Bäckermeister Carl Georg Hermann Brüggemann wurde am 30.6.1876 geboren und starb am 6.9.1958 im Alter von 82 Jahren in der Bäckerstraße 15, wo er die Bäckerei betrieb, die seit mehreren hundert Jahren von seiner Familie geführt wurde. Brüggemann hatte keine Kinder.

Weiterlesen
Lust auf Frühling“ – Frühlingsüberraschungen in Rintelns Einzelhandel am 16. März

Wenn er auch gefühlt noch nicht da ist, aber in den Rintelner Blumengeschäften sieht man überall Frühlingsblüher, die jetzt, in der noch kalten Jahreszeit, bereits Lust auf den Frühling machen. Die Farben leuchten weithin und versuchen das Grau der Wintertage langsam zu vertreiben.

Weiterlesen
Landkreis Schaumburg erhält 3 Millionen Euro für Erweiterung der Feuerwehrtechnischen Zentrale

Der Landkreis Schaumburg erhält vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport drei Millionen Euro für den Erweiterungsbau der Feuerwehrtechnischen Zentrale. Das gaben die beiden heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Karsten Becker und Dirk Adomat am Freitag bekannt.

Weiterlesen
Artikel
  • Weitere Artikel finden Sie im Archiv

Das Programm vom Lokalradio Rinteln: Weiter

Stellenbörse für Rinteln und Umgebung. Einfach einmal reinschauen: Weiter

Dein Haustier ist entlaufen, oder Du hast eines gefunden, dann Helfe und trage es in die Liste ein: Weiter